Hier finden Sie uns

Reservierung / Buchung

Ab jetzt können Kindergärten, Schulklassen und Einzelpersonen in unseren Buchungssystem die Veranstaltungen unseres Planetariums buchen.

Datum/Zeit Veranstaltung
21.07.2017
11:00 - 12:00
DIE MAGIE DES TELESKOPS
Astronomisches Zentrum Gera, Gera Thüringen
24.07.2017
11:00 - 12:00
Benni das Knuddelmonster - mit Apollo 22 zum Mars
Astronomisches Zentrum Gera, Gera Thüringen
24.07.2017
16:00 - 17:00
Ferne Welten – fremdes Leben?
Astronomisches Zentrum Gera, Gera Thüringen
25.07.2017
11:00 - 11:45
DIE MAGIE DES TELESKOPS
Astronomisches Zentrum Gera, Gera Thüringen
26.07.2017
17:00 - 17:45
DIE MAGIE DES TELESKOPS - 360° am Mittwoch
Astronomisches Zentrum Gera, Gera Thüringen

Öffnungszeiten

Es gibt noch keine Öffnungszeiten, wir tun das ehrenamtlich. Jedoch führen wir regelmäßige Veranstaltungen durch. Diese können Sie unseren Kalender entnehmen und auch buchen. Wir werden im Laufe des Jahres unser Angebot für Sie stetig ausbauen

Danke an unsere Sesselpaten!

Liebe Freundinnen und Freunde des Planetariums, liebe Sponsoren und Sponsorinnen, seit 28. Januar 2017 haben wir uns Multifunktionales Planetariums für Sie in Gera geöffnet. Besonders für Schulklassen soll dieses ein besonderer Ort des außerschulischen Lernens werden! Auch für Spielbegeisterte, für Architekten oder für Firmen kann dieser Ort etwas Besonderes werden. Und nicht zu vergessen die Astronomiebegeisterten. Sie haben uns dabei unterstützt und dafür erstrahlt auf dem jeweiligen Sessel Ihr Name .

 

Kontakt

Sie wollen uns etwas sagen, haben Fragen oder möchten etwas Individuelles? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Dann schreiben Sie uns

Bildung im Domekino ist mehr als nur Video… Es ist ein beeindruckendes Erlebnis, dass die Kreativität und Leidenschaft für das Lernen inspiriert. Lasst Euch durch die neuen Sichtweisen begeistern!

Das Kuppelkino soll außerschulischer Lernort zur Vermittlung naturwissenschaftlicher Themen werden sowohl für Schulklassen als auch für die breite Öffentlichkeit.

Lieferschwierigkeiten der Kuppel machen eine Eröffnung 2016 unmöglich. Dann starten wir eben 2017

Wir eröffnen im Januar 2017 das Kuppelkino Gera, ein 360° Kinoerlebnis mit 4 Meter Kuppeldurchmesser. Also 25 m² Projektionsfläche, so groß wie eine Leinwand der Größe 6,00 x 3,38 Meter in 4K Auflösung. Es werden bis zu 25 Sitzplätze pro Vorstellung möglich sein. Genug Platz für eine ganze Schulklasse!
Eine gut dimensionierte Soundanlage runden das immersives Erlebnis ab.
Bereit zum Eintauchen?!

Diese Projektion bietet völlig neue Perspektiven in der Kinowelt. Lassen Sie sich von der neuen Perspektive faszinieren. Dabei ist die Kuppel nicht nur auf Filme beschränkt. Wir bieten demnächst folgende Möglichkeiten:

  • Interaktive Multiplayer Games in der Kuppel
  • 360° Erlebnis in der Architektur
  • natürlich dient die Kuppel auch als Planetarium
  • Projektionsfläche für junge Videokünstler

Dir gefällt das Projekt Planetarium und möchtest uns unterstützen?
Mit einer Spende kannst Du das gerne tun!

Kino Vorschau


Die Vielfalt des Lichts steht im Mittelpunkt. Das Thema Licht ist so umfassend, dass wir im Teaser natürlich nur einzelne Facetten zeigen können. Die emotionale Reise zum Licht, durch das Licht und mit dem Licht führt uns zu diesen Themen:

Mensch – Licht schafft Stimmungen
Photosynthese – mit Licht zum Sauerstoff
Spektrum – Licht ist vielseitig
Glasfaser – Kommunikation mit Licht
Solarzellen – Strom aus Licht
Laser – mit Licht produzieren
Lampions – Licht schafft Emotionen
Copyright: ZEISS 2015

Die Jagd nach den Bausteinen des Kosmos
Woraus besteht der Kosmos? Diese Frage beschäftigt uns seit Menschengedenken – und wir haben sie immer noch nicht beantwortet. Denn rund ein Viertel des gesamten Universums besteht aus einer geheimnisvollen dunklen Materie. Wir wissen: Sie ist da, doch wir wissen nicht, woraus sie besteht.
Tauchen Sie im Planetarium in das größte Rätsel der Wissenschaft ein. Lassen Sie sich anschaulich vor Augen führen, woher wir Kenntnis von der Existenz der Dunklen Materie haben. Folgen Sie den Forschern bei Beobachtungen, die tief ins All, und zu Experimenten, die tief unter die Erde führen. Können sie das Mysterium der Dunklen Materie enthüllen?
Für die Planetariumsproduktion wurden eigens 360-Grad-Filmaufnahmen mit Spezialkameras in Forschungseinrichtungen wie dem großen Teilchenbeschleuniger bei Genf und dem unterirdischen Labor beim italienischen Gran Sasso gemacht. Programmautor Professor Rafael Lang erforscht an der Purdue Universität in Indiana, USA, das Phänomen der Dunklen Materie.
Copyright: Planetarium und Sternwarte – Volkssternwarte Laupheim e.V.
Sie ist neu und sie ist besonders – Die Planetariumsshow von Benni und der Reise zum Mars! Kinder von 5 bis 10 Jahren sind fasziniert, wenn sie erfahren, wie Benni, das Knuddelmonster gemeinsam mit seinem Kommandanten Peter Ghost im Raumschiff Apollo 22 zum Mars fliegt. Kindgerecht werden Themen wie die Sternbilder, die ISS, Meteoriten, Schwerelosigkeit, Geschichte der Raumfahrt u.v.a.m. behandelt. Die Spielzeit beträgt 41 Minuten.
eine spannende, pädagogische Fulldome-Show erzählt von dem preisgekrönten Schauspieler Tim Allen. Der 25-minütige 360° Film beleuchtet die Geschichte der Erforschung des Mondes und bietet einen Insider Blick auf die Teams welche wetteifern um den $ 30 Millionen Google Lunar XPRIZE, das größte incentivierten Preisgeld in der Geschichte.
Die Reise beginnt mit einem Rundgang durch die Geschichte der Erforschung des Mondes, welche in die 1960er und 1970er Jahre zurückgeht. Wir hören von einigen Racing Teams welche unbemannte Raumfahrzeuge auf dem Mond landen und den Google Lunar XPRIZE gewinnen. Das Publikum wird mitgenommen auf einen erfolgreichen Start, der Landung und der Tour auf der Mondoberfläche. Die Show endet mit einem verlockenden Visualisierung einer künftigen Siedlung auf dem Mond. Die atemberaubende Grafik und fesselnde Erzählung der Show erklären, wie wichtig es ist, dass der Google Lunar XPRIZE heutige Space Entrepreneure und Innovatoren für die Zusammenarbeit zum Aufbau einer neuen Space Ökonomie zu ermutigen, während die nächste Generation inspiriert wird zum Schuß auf den Mond.
Created by NSC Creative

Der Nachthimmel ist wunderschön und beherbergt gleichzeitig unzählige Geheimnisse. Seit jeher sind die Menschen vom Sternenhimmel fasziniert und es ranken sich zahlreiche Geschichten und alte Legenden um ihn. Das Verlangen, das Universum zu verstehen ist vielleicht das ältstete gemeinsame intellektuelle Erbe der Menschheit. Aber erst seit kurzem haben wir angefangen unseren Platz in den Weiten des Kosmos wirklich zu begreifen. Um mehr über die Entdeckung des Himmelszu erfahren, laden wir Sie zur Show Von der Erde ins Universum ein. Die Reise beginnt mit den Astronomen im alten Griechenland und führt zu den größten und modernsten Teleskopen der Neuzeit. Unter der Regie des jungen griechischen Filmemachers Theofanis N. Matsopoulos können Sie in die zahlreichen Wunder des Universums eintauchen. Die Präsentation wird durch die mitreißenden Melodien des norwegischen Komponisten Johan B. Monell untermalt. Von der Erde ins Universum führt das Publikum aus unserer kosmischen Heimat zu den farbenprächtigen Geburts- und Grabstätten der Sterne und noch weiter, jenseits der Grenzen der Milchstraße, hinaus zu den unvorstellbaren Weiten von Myriaden Galaxien. Auf dem Weg lernt das der Zuschauer Neues über die Geschichte der Astronomie, die Erfindung des Teleskops und die heutigen Riesenteleskope welche es uns erlauben das Universum immer weiter zu erforschen. Regisseur Theofanis N. Matsopoulos beschreibt den Film als “eine farbenfrohe und inspirierende Reise… Die Bilder sind atemberaubend und zeigen eindringlich wie weit uns das menschliche Streben zur Beobachtung und zum Verständnis des Universums gebracht hat.

Copyright: ESO

Im Zuge einer Sternparty erklärt uns eine Astronomin die Geschichte der Teleskope und wie sie unser Weltbild fundamental veränderten.

Galileo Galilei war der Erste, der das Teleskop gegen den Sternenhimmel gerichtet hat. Seine Entdeckungen, und die seiner Nachfolger wie etwa Newton oder Huygens, brachten uns das Weltall näher und läuteten den Beginn der modernen Astronomie ein. In den vergangenen 400 Jahren hat sich das Teleskop von einem Tubus mit zwei Glaslinsen enorm weiterentwickelt. Heute liefern moderne Riesen- und Weltraumteleskope jede Menge neue fantastische Entdeckungen und Resultate.

Begleiten Sie uns bei einer Reise durch die Zeit, lernen Sie größten Pioniere der Astronomie kennen und erleben Sie unser faszinierendes Universum.

Gibt es Leben im All? Wohl keine andere Frage, die wir über das Universum stellen können, beschäftigt uns so stark, und wohl keine Entdeckung hätte so große Bedeutung für unser Weltbild wie die außerirdischer Lebewesen. In den letzten Jahren haben wir unglaubliche Fortschritte gemacht – und in unserer brandneuen Planetariumsshow sind Sie hautnah dabei!
Begleiten Sie uns auf einer fantastischen Spurensuche im Kosmos. Vielleicht werden wir schon vor unserer Haustür, in unserem Sonnensystem, fündig? Landen Sie mit einer Raumsonde auf dem Mars, auf dem in ferner Vergangenheit womöglich einmal Leben entstand. Erforschen Sie den Jupitermond Europa, unter dessen dickem Eispanzer sich ein gewaltiger Ozean verbirgt!

Stoßen Sie dann zu den Sternen vor, den Geschwistern der Sonne, und nehmen Sie teil an der aufregenden Jagd nach erdähnlichen Planeten! Die ersten Kandidaten für bewohnbare Planeten sind schon gefunden. Aber die fernen Welten sind fremdartig: Wie mag das Leben aussehen, das sich dort – vielleicht – entwickelt hat? Lassen wir unsere Fantasie spielen … und fragen wir uns, wie die Chancen stehen, jemals intelligente Außerirdische zu finden, mit denen wir Kontakt aufnehmen können!

Eine Produktion der Planetarien Münster, Bochum, Kiel, Mannheim, Wolfsburg und Osnabrück.

In Vorbereitung – Nur Englisch

In Vorbereitung – Unser Kunstprogramm

In Vorbereitung – Der Kurzfilm


Dir gefällt unser zukünftiges Programm und möchtest noch mehr Angebote?
Mit einer Spende kannst Du das erreichen!

Planetenverhältnis

( Erde entspricht 100 %)

Unser Prozess

Meinungen über uns

anonym

Geschäftsführer
Eine Volkssternwarte gehört dem Volk und sollte sich nicht in Privater Hand befinden

anonym

Geschäftsführer
Wir brauchen jemanden, der sich um die Naturwissenschaft kümmert.

anonym

Rettungsassistent
Ich habe einfache Fragen, die möchte ich auch einfach beantwortet haben.

anonym

Gerscher
Gera ist ein Hochschulstandort und da gehört das Planetarium dazu 

anonym

Gerscher
Jetzt haben wir so etwas direkt vor der Haustür, das ist doch praktisch 

Unsere Sponsoren

Dir gefällt dieses Projekt und möchtest uns unterstützen? Mit einer Spende kannst Du das gerne tun!

Mithelfen und Spenden