Mrz 22

Wie lange dauern die SMS zu einem anderen Wesen in unserer Milchstrasse…?

Am Freitag erforschen wir wieder fremdes Leben im Universum. Buchen könnt Ihr hier

Ein Tag vor dem Bundesweitem Astronomietag 2018 wollen wir am Freitag im Planetarium über fremdes Leben im Universum sprechen.  Können wir mit unserer aktuellen Kommunikationstechnik überhaupt andere Wesen erreichen? Wie lange dauert denn die „SMS“ bis zur anderen Seite unsere Galaxie, der Milchstrasse. Wir glauben so lange hält der Akku des Smartphones gar nicht, um eine Antwort zu bekommen.

 

Der Sternenhimmel: Ein Blick in unendliche Weiten. Gibt es fremdes Leben dort draußen?Reisen solche Außerirdischen vielleicht sogar durchs All, und besuchen die Erde?

Viele Menschen glauben, dass es UFOs gibt: Besucher aus dem Weltraum. Aber solch außerordentliche Behauptungen erfordern klare Beweise. Beweise für außerirdische Besucher gibt es jedoch nicht. Nach Außerirdischen suchen wir besser dort draußen: Im All. Schon vor Jahrtausenden schauten unsere Vorfahren zu den Sternen.
War dies eine andere Welt, mit eigenen Bewohnern? Haben die Muster der Sterne etwas damit zu tun? Man stellte sich Helden und Sagengestalten vor, Ungeheuer und Fabelwesen…

1 comment

  1. Rainer Kirmse , Altenburg

    LEBEN IM WELTALL

    Sind wir im Universum allein,
    ist weit draußen nur totes Gestein?
    Zahllose Sterne am Himmel steh’n,
    zahllose Planeten daneben.
    Sollte man nirgendwo Leben seh’n,
    zu höchster Komplexität streben?
    Von Mikroben könnte es wimmeln
    unter herrlichen Exo-Himmeln.

    Sterne entstehen und vergehen,
    das ist im All Normalgeschehen.
    Wir alle kommen von den Sternen,
    wo die Elemente geboren.
    Kein Atom in des Kosmos Fernen
    geht im großen Zyklus verloren.
    So werden in allen Galaxien
    Lebenskeime ihre Kreise zieh’n.

    Rainer Kirmse , Altenburg

    Herzliche Grüße aus der Skatstadt

Leave a Reply